„Privatewolke ist ein Startup bestehend aus alten Hasen mit jahrzehntelanger
Enterprise-Erfahrung, die Private Cloud Technologien auf OpenStack-Basis im
Blut haben“

– Frank Maute

Über uns

Viele große Unternehmen wollen gerne in „die Cloud“, ohne abschätzen zu können, was da auf sie zukommt. Einerseits werden Office 365 Enterprise eingeführt, Dateien in One Drive for Business abgelegt, und die alten Gefühle des Misstrauens bezüglich Industriespionage sind plötzlich nicht mehr so wichtig, oder? Sicherlich sind die Dateien eventuell verschlüsselt, aber eben mit Technologien aus den USA.
Wir gehen davon aus, dass Dateien, Active Directories auf AWS, Azure oder Google Cloud kompromittierbar sind. Aber es macht durchaus Sinn die Vorteile der Cloud-Infrastrukturen zu nutzen, denn diese bieten sehr viel mehr Komfort als Strukturen, die beispielsweise auf VMware basieren. Aber eben auf Hardware, die Sie kennen und die Sie selbst hosten. Und genau hier setzen die Profis von Privatewolke an. Wir stellen Ihnen als Enterprise-Kunden nachhaltige Systeme auf Ihrer eigenen, heterogenen Hardware zur Verfügung, die einen Großteil der Funktionen einer Public-Cloud wie AWS oder Azure abbildet. Redundant, auf Mausklick und innerhalb von wenigen Minuten. Das ist ein Teil, den Privatewolke abbildet.

Was wir lösen

Sie haben beispielsweise VMware im Einsatz. Können aber nicht per Mausklick eine neue VM erstellen. Aus diversen Gründen. Wir lösen dieses Dilemma. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in weniger als 10 Minuten eine neue, voll funktionsfähige, gepatchte und gesicherte VM erstellen und diese sicher betreiben. Dies geht auch mit 10, 50 oder 100 VMs gleichzeitig. Auch können Sie den VMs unterschiedliche Services mitgeben. Die eine ist ein Proxy, die andere eine Postgres oder Oracle DB mit Backup und Monitoring. Ganz, wie Sie dies benötigen. Aber eben per Mausklick.

Sicherlich benötigen Sie einen Freigabe-Prozess. Auch diesen stellen wir Ihnen zur Verfügung. Der springende Punkt ist, dass die Bereitstellung der VMs ganz ohne weiteres Zutun einer Person erfolgt. Ohne Wartezeiten auf IPs, VLANs, Firewall-Freigaben (sofern dies in Ihrem Unternehmen per API automatisiert werden kann) und das Anhängen von LUNs. Eben per Mausklick.

Die Privatewolke

Die Private Wolke ist aus der Praxis heraus entstanden. In der Praxis dauert die Bestellung eines virtuellen Servers in großen Unternehmen 2-20 Wochen. Wenn ich mir einen oder n Server in der AWS bestelle, dauert das ein paar Minuten. Und damit steht nicht nur der Server an sich, sondern auch die Dienste, die wir benötigen. Natürlich sind diese Server auch gepatcht, gesichert und entsprechen den Vorgaben des Unternehmens. Aber: sie laufen in der Umgebung eines amerikanischen Unternehmens. Diese Technik der automatisierten Bereitstellung nutzen die Unternehmen, für die wir arbeiten nicht. Klar, jeder hat vCenter(r) laufen, aber diese können keine vollständig automatisierte Bereitstellung abbilden. OpenStack kann das. Hier ist viel Aufwand und viel Integrationsarbeit notwendig, dennoch ist es machbar und genau hierfür brauchen Sie uns.

Infrastruktur Automation

Ziel der Privatenwolke ist es, die automatisierte Bereitstellung von Servern und deren Services auf ihrer Hardware. Nicht der Hardware von anderen Unternehmen. Ein Vorteil der Einführung der Privatenwolke ist es, dass dies nicht mit einem Big Bang eingeführt werden muss, sondern peu à peu. Starten Sie mit einem Proof of Concept. Nutzen Sie alle Vorteile, die eine Public Cloud bietet, nur eben ganz privat.

Ein guter Zeitpunkt, in die Privatewolke zu migrieren ist es, wenn Sie Legacy-Hardware erneuern möchten oder planen, diese Hardware durch Public-Cloud-Infrastrukturen zu ersetzen. Wir bieten Ihnen eine hybride Cloud an. Verwalten Sie Ihre Server mit dem CloudManager von Privatewolke und bestimmen Sie, wo welcher Server laufen soll: Die Spielwiese der Programmierer kann in der Public Cloud laufen, die kritischen Services in der Privatenwolke. Hier können Sie auch dedizierte Hardware von der Privatenwolke mieten. Gehostet in Deutschland, betrieben mit Öko-Strom und ISO-zertifiziert.

Kontaktdaten:

Privatewolke.com
Frank Maute & Michael Plaschke
Weinstraße 19
67157 Wachenheim
Fon: +49 6322 91 999 10
Mail: info@privatewolke.com

Impressum

Die Verantwortlichkeiten für die Inhalte von

  • privatewolke.com
  • privatewolken.com
  • privatewolken.de
  • privatewolke.cloud

sind wie folgt:

Webseiten-Impressum
Die oben genannten Domains und  Webseiten werden zur Verfügung gestellt und inhaltlich betreut von Frank Maute.

Anschrift:

privatewolke.com
Frank Maute, Dipl.-Ing. FH

Weinstraße 19
67157 Wachenheim

Kontakt zu privatewolke.com:
E-Mail: frank@privatewolke.com
Inhaltlich verantwortlich für den redaktionellen Teil nach §55 II RStV: Frank Maute

Bildnachweis:

Alle Bilder wurden über Shutterstock bezogen und lizenziert.

Privacy Policy